Exkl. MwSt.
Deutsch
Suchen
Zurück zur Übersicht

4. Heldengeschichte: Ersthilfe vor dem Rettungseinsatz

4. Heldengeschichte: Ersthilfe vor dem Rettungseinsatz

An einem Sommertag kam ein Patient mit massiver Atemnot zur Betriebssanität der Reasco AG in Neuhausen am Rheinfall.

Seine Begleitperson erklärte, dass der Patient eine Nussallergie hat. Trotz dieses Wissens liess er es beim Mittagessen darauf ankommen und wollte ausprobieren, ob die Allergie immer noch besteht. Die Betriebssanitäterinnen Lucia Wirthlin und Sabine Baumann alarmierten sofort den Notruf 144 und verabreichten dem Patienten das Medikament Prednison. Dieses Medikament und Teile des Mittagessens erbrach er aber wieder, gleichzeitig fiel sein Blutdruck ab. Sabine Baumann und Lucia Wirthlin versuchten es mit Symbicort und gaben ihm Sauerstoff durch eine Maske. Der Patient erbrach wieder. Nach 15 Minuten traf der Rettungsdienst ein und half bei der Versorgung des Patienten, mit einer Infusion, Antihistaminika und Sauerstoff. So konnte der Kreislauf stabilisiert werden und der Patient war in einem Zustand, der den Transport ins Spital ermöglichte.

Eine allergische Reaktion auf Nüsse kann tödlich enden. Rund 70 Prozent der Todesfälle nach einem allergischen Schock sind auf Erdnüsse zurückzuführen. Zum Glück waren Sabine Baumann und Lucia Wirthlin von der Reasco AG da und konnten helfen. Danke, dass es Euch gibt!

 

Heldengeschichten

1.Heldengeschichte: Ernstfall erkannt und eingegriffen

2.Heldengeschichte: Perfekt koordinierte Hilfe

3. Heldengeschichte: Auf den Ernstfall vorbereitet

5. Heldengeschichte: Betriebssanitäter – Das perfekte Team 

Kommentare
Als angemeldeter Kunde einen Kommentar schreiben Kommentarformular schliessen
Sie müssen sich anmelden, um diesen Beitrag kommentieren zu können.