Deutsch
Suchen
RSS

Wissenswertes - der Blog

3.Heldengeschichte: Auf den Ernstfall vorbereitet
3.Heldengeschichte: Auf den Ernstfall vorbereitet

Das Protokollieren und der regelmässige Austausch ist für Betriebssanitäter sehr wichtig. So wusste Ueli Bärtschi um die Vorgeschichte dieser Patientin. Und dank dem konsequenten Debriefing konnte die Alarmierung verbessert werden, was auch bei allen künftigen Einsätzen helfen kann. Ueli Bärtschi und seine Betriebssanitäter: Danke, dass es Euch gibt!

 

 

 

2. Heldengeschichte: Perfekt koordinierte Hilfe
2. Heldengeschichte: Perfekt koordinierte Hilfe

Der Leiter des Rettungsdienstes Luzern war dabei und gab später das Feedback, dass der Patient nur dank der schnellen Reaktion und dem Einleiten der richtigen Massnahmen durch die Betriebssanitäter überlebte, trotz der Erschwernis mit zwei verschiedenen Einsatzorten mit zwei Patienten. Glücklicherweise waren Bruno Ducceschi und seine Betriebssanitäter da. Danke, dass es Euch gibt!

Rückenschmerzen – warum es zwickt
Rückenschmerzen – warum es zwickt

Fast der Hälfte der Schweizer Bevölkerung schmerzt der Rücken. Rückenschmerzen können zwar auf eine ernsthafte Erkrankung hinweisen, aber meistens sind sie harmlos und mit etwas Zeit, einer Massage oder einem wärmenden Balsam gelindert.

 

Der neue Druckverband: Das IVP für den zivilen Bereich
Der neue Druckverband: Das IVP für den zivilen Bereich

Für die schnelle Wundversorgung in Notfallsituationen. Ein Beitrag mit Infographik zum Herunterladen. 

Schlaganfall Symptome erkennen und handeln
Schlaganfall Symptome erkennen und handeln

Als Betriebssanitäterin arbeitet Isabelle Fleig in ihrer Freizeit in einem Fitness-Center als Group-Fitness Instruktorin. Ein Kreislaufkollaps kommt hier immer wieder einmal vor und die Trainierenden wissen es zu schätzen, dass Isabelle Fleig solche Situationen richtig einschätzen kann. So muss nicht immer gleich der Rettungsdienst auf der Matte stehen – doch in manchen Fällen, wie zum Beispiel bei Symptomen eines Schlaganfalls, wird dieser trotzdem schnell gebraucht.

Heldengeschichten
Heldengeschichten

Am 14. September 2019 begehen wir den internationalen Tag der Ersten Hilfe. Wir möchten den Tag nutzen, um allen Betriebssanitätern Danke zu sagen – für all das, was sie täglich leisten, ob bei kleinen Schnittwunden oder bei lebensbedrohlichen Unfällen und Notfällen.

Blutungen stillen: Keine Zeit verlieren!
Blutungen stillen: Keine Zeit verlieren!

Grosse offene Wunden können schon innert kürzester Zeit zum Tod durch Verbluten führen. Eine Versorgung von Verletzten, die einfach und von jedem anwendbar ist, kann in entscheidenden Minuten Leben retten.

Erste Hilfe bei Verbrennungen
Erste Hilfe bei Verbrennungen

Der Sommer hat sich endlich angemeldet: Zeit, den Grill anzuwerfen oder ein Lagerfeuer zu entfachen. Was tun, falls man sich daran verbrennt?

Richtig handeln bei Augennotfällen
Richtig handeln bei Augennotfällen

Mit einem Augennotfall ist nicht zu spassen – viele dauerhafte Augenschäden und Erblindungen wären vermeidbar, wenn mehr Menschen wüssten, wie bei einem Augennotfall zu reagieren ist. In der Schweiz gibt es jedes Jahr rund 43'000 Augennotfälle. Mehr als zwei Drittel davon sind berufsbedingt. Zwar verfügt das Auge selbst über Schutzmechanismen und Augenbrauen, Augenlider und Wimpern schützen vor einer Schädigung von aussen. Auch eine Schutzbrille kann zusätzlich helfen. Doch was ist zu tun, wenn das alles nicht genügt?

Brauchen wir einen Sanitätsraum?
Brauchen wir einen Sanitätsraum?

Kaum ein KMU verfügt über einen Sanitätsraum – und auch nicht jedes Unternehmen braucht einen. Entscheidet man sich jedoch dafür, gilt es einige Details zu beachten.

Wie müssen Betriebssanitäter/-innen ausgebildet sein?
Wie müssen Betriebssanitäter/-innen ausgebildet sein?

Die Frage, wie Betriebssanitäter oder Betriebssanitäterinnen ausgebildet sein müssen, kann nicht so einfach beantwortet werden. Dennoch gibt die Beschreibung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) gute Hinweise und Empfehlungen, was unter einer guten Erste-Hilfe-Ausbildung zu verstehen ist.

Auf die richtige Apotheke kommt's an!
Auf die richtige Apotheke kommt's an!

Bei der Mehrzahl der Arbeitsunfälle decken gut ausstaffierte Betriebsapotheken eine zuverlässige Erstversorgung ab.

Dürfen wir Medikamente abgeben?
Dürfen wir Medikamente abgeben?

Was ist eine Betriebsapotheke ohne die wichtigsten Medikamente: Kopfweh, Fieber oder Halsweh – kann man da nicht kurz zum firmeneigenen Erste-Hilfe-Koffer greifen? Oder ist das etwa gegen das Gesetz?

Kann man Erste Hilfe auslagern?
Kann man Erste Hilfe auslagern?

Viele Aufgaben rund um die Erste Hilfe kann man an externe Dienstleister delegieren. Es ist jedoch fraglich, inwieweit eine solche Strategie sinnvoll ist – denn die Verantwortung für seine Mitarbeitenden kann man nicht auslagern. Wo macht es dennoch Sinn?

Wie wird man Betriebssanitäter des Jahres?
Wie wird man Betriebssanitäter des Jahres?

Am 5. April 2019 verleiht die Schweizerische Vereinigung für Betriebssanität (SVBS) «SVBS AWARD 2018» für die Betriebssanitäter des letzten Jahres. Damit prämiert sie besonders erfolgreiche und kompetent geleitete Einsätze oder auch ausserordentliche Projekte in und von Betriebssanitäten.

Wohin mit der Betriebsapotheke?
Wohin mit der Betriebsapotheke?

Sie haben für die Erste Hilfe bei einem Arbeitsunfall vorgesorgt: Ihre Betriebsapotheke ist komplett und auf Ihre betrieblichen Anforderungen abgestimmt. Jetzt stellt sich die Frage: Wohin damit?

Kontrolle ist wichtig
Kontrolle ist wichtig

Die Betriebsapotheke muss im Notfall vollständig ausgerüstet sein. Deshalb muss regelmässig kontrolliert werden, ob alle Erste-Hilfe-Produkte vorhanden sind. Ausserdem hat das Material eine beschränkte Haltbarkeit und muss nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden.

Besser gar nicht helfen statt falsch helfen?
Besser gar nicht helfen statt falsch helfen?

Wegen unterlassener Hilfeleistung mussten schon manche Menschen geradestehen. Dagegen wurde in der Schweiz noch nie ein sogenannter Laienhelfer, zu denen auch Betriebssanitäter gezählt werden, wegen falscher Hilfeleistung zur Verantwortung gezogen. Wie berechtigt ist die Angst, durch Erste Hilfe alles nur noch schlimmer zu machen? 

Kühlen oder wärmen?
Kühlen oder wärmen?

Ob eine Verletzung mit einem wärmenden Gel oder einem kühlenden Spray behandelt werden muss, hängt ganz davon ab, was passiert ist. Ein paar einfache Faustregeln können bei der Entscheidung helfen, damit Verletzungen möglichst von Anfang an richtig behandelt werden.

Welche Rolle spielt die DIN-Norm für Erste Hilfe?
Welche Rolle spielt die DIN-Norm für Erste Hilfe?

Auf Verbandskoffern mit Erste-Hilfe-Material findet sich häufig die DIN 13157. Die nationale Norm aus Deutschland hat in der Schweiz jedoch wenig Bedeutung, da ihre Anwendung für die Erste Hilfe in der Schweiz nicht vorgeschrieben ist. Entscheidend ist, dass die Ausstattung der Betriebsapotheke die gesetzlichen Vorschriften erfüllt.